Das waren neben unseren regulären Angeboten

besondere Ereignisse in 2023




Zusammen gegen Diskriminierung: 

Das Interview 

Die Uni Marburg erachtete die Teilnahme eines HIV-positiven Studenten wegen befürchteter Infektionsgefahren als zu gefährlich und schloss ihn deshalb von diesen aus. Es gab einen Prozess und Engelbert interviewte in Zusammenarbeit mit unserem Bundesnetzwerk AktHIV.de den Rechtsanwalt Jacob Hösl zu dem skandalösen Urteil.

Hier gehts zum Interview. 


Motto 2023: Zusammen...!

Die Zeit der Corona-bedingten Einschränkungen ist nun vorbei.

 

Vieles an unserer ehrenamtlichen Arbeit war in der Pandemie herausfordernd. Auch wenn wir versucht haben, das Mögliche möglich zu machen, hat doch der Zusammenhalt unweigerlich gelitten.

 

Es ist also an der Zeit, die soziale Isolation wieder aufzubrechen, das Miteinander wieder zu stärken. Ebenso wichtig ist aber auch die Arbeit an unseren Themen und an dem, was die HIV-Selbsthilfe ausmacht.  

 

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr und haben als Münchner Positive einige Pläne in der Pipeline, um das Miteinander zu fördern und mit Euch zusammen weiter an der Entstigmatisierung von HIV zu arbeiten. Dabei freuen wir uns über Menschen, die bei unseren Aktionen mitmachen und uns unterstützen. Zum Beispiel bei der Positiven Theke oder beim offenen Gruppentreffen..

 

Ein tolles Angebot, um mit uns ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen, ist sicherlich unser regelmäßiger Positiver Stammtisch.

Wir freuen uns auf Euch!